Reisebericht

15.03. bis 24.03.10 – Iguázu-Fälle und Rio de Janeiro

Nach der unfreiwilligen Verlängerung unseres Aufenthaltes in Buenos Aires legen wir nun einige „Flugetappen“ zwischendurch ein, um uns noch zwei besondere Highlights in Brasilien ansehen zu können.
Die Wasserfälle von Iguázu gehören zu den beeindruckendsten Naturschauspielen der Erde und sind mit fast 3 km (allerdings unterbrochener) Breite die breitesten der Welt, im Durchschnitt um die 60 bis 80 m hoch. Ein Vergleich mit den vielleicht noch gigantischer wirkenden Victoriafällen des Sambesi an der Grenze von Simbabwe und Sambia, die mit 110 m tiefer hinabrauschen und auch die breitesten (1,7 km) zusammenhängenden (das bestimmt entscheidend den Eindruck) Fälle der Erde sind, tut sich hier auf.