Reiseberichte

20.07. bis 06.08.18 – Kolumbien zum Ersten

Ungewohnt für uns erreichen wir mal wieder ein Land per Flugzeug. Es ist nur ein kurzes Stück mit dem Taxi vom Flughafen bis zu unserem Hotel am Meer, wo wir 4 Tage bleiben wollen bzw. müssen, da wir ja Herrn Fuchs, wenn er denn die Küste pünktlich erreicht, aus dem Hafen auszulösen haben. Allein für diese (fast schon krankhaft bürokratische) Prozedur sind 2 Tage einzuplanen – schrecklich.
Wie immer, hat aber alles auch sein Gutes, denn Cartagena ist in der Tat eine sehenswerte Stadt.

07.08. bis 28.08.18 – Kolumbien zum Zweiten

Bevor wir das nächste große Ziel, Medellin, ansteuern, gibt es für uns zwischendurch noch einige interessante Punkte abzufahren. Ein geschichtlich Bekanntes und für die Kolumbianer Wichtiges ist das Schlachtfeld Puente de Boyaca. Am 7. August 1819 wurde durch den Sieg der kolumbianischen Truppen unter General Simon Bolivar über das spanische Heer die Unabhängigkeit Kolumbiens besiegelt. Und just an diesem 7. August stehen wir (zufällig!, so war das nicht extra geplant) an diesem geschichtsträchtigen Tag am Denkmal des berühmten Feldherren, der als 18 m hohe Skulptur auf hohem Sockel steht.